Praxis in Landstuhl

Seit August 2008 besteht die Praxis PhysioVital in Landstuhl als
Physiotherapiepraxis.
Mit der Weiterbildung zur Heilpraktikerin für Physiotherapie 2016 ist es
der Inhaberin,
Frau Valerie Krück, auch gesetzlich erlaubt, ohne Heilmittelverordnung
vom Arzt, die Heilkunde im Bereich Physiotherapie auszuüben.
Die Praxis ist ebenerdig betretbar und mit eigenen Parkplätzen vor der
Tür versehen.
Unser qualifiziertes Team verfügt über ein großes Spektrum an
Behandlungstechniken und Weiterbildungen und wird Ihnen sicherlich
Wege aufzeigen, ihre Beschwerden zu lindern, Leistungsfähigkeit zu
steigern und damit die Lebensqualität zu verbessern.

Praxis in Schmalenberg

Die Praxis in Schmalenberg wurde 2013 eröffnet. Das 350 Jahre alte
Fachwerkhaus wurde extra restauriert und bietet eine besondere
Atmosphäre.

Unser Team

Valerie Krück

Valerie Krück

Physiotherapeutin
Ausbildung

  • staatlich anerkannte Physiotherapeutin seit 2001
  • Sektoraler Heilpraktiker

    Frau Valerie Krück darf, auch ohne Heilmittelverordnung
    vom Arzt, die Heilkunde im Bereich Physiotherapie auszuüben.

Fortbildungen

  • Viszerale Osteopathie und Funktionelle Medizin
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Klinik und Therapie des Lymph-und Lipödems
  • PNF
  • Therapie der CMD ( Craniomandibuläre Dysfunktion )
  • Therapie nach Dorn
  • Fußreflexzonentherapie
  • Medizinische Trainingstherapie
  • Atlas – Therapie
  • Neurogene Mobilisation
  • Triggerpunkt – Behandlung
  • Kinesiotape
  • Basic Instructor für Nordic Walking
  • Pilates für Einsteiger und Fortgeschrittene

Andrea Weyh

Andrea Weyh

Physiotherapeutin
Ausbildung

  • staatlich anerkannte Physiotherapeutin seit 2005

Fortbildungen

  • Manuelle Lymphdrainage
  • Entspannungstherapeutin ( Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation )
  • Entspannung für Kinder
  • Kinesiotaping
  • Medizinisch – Diabetische Fußpflege
  • Triggerpunktbehandlung
  • Therapie der CMD ( Craniomandibuläre Dysfunktion )
  • Therapie nach Dorn und Breuss

Claudia Wilhelm

Claudia Wilhelm

Physiotherapeutin

Ausbildung

Staatlich anerkannte Physiotherapeutin seit 2017

Fortbildungen

  • Dorntherapie
  • Manuelle Lymphdrainage

Dana Heil

Dana Heil

Physiotherapeutin
Fortbildungen

  • Manuelle Lymphdrainage
  • Manuelle Therapie
  • Triggerpunktbehandlung
  • Dorntherapie
  • Tape Grundkurs

Jutta Gutwein

Jutta Gutwein

Rezeption
  • Rezeptionsmitarbeiterin seit Dezember 2017
  • Bürokauffrau seit 1983

Unsere Leistungen

Normalerweise ist der erste Gang des Patienten zum Arzt, der dann ein Rezept für den Physiotherapeuten ausstellt. Durch die Zusatzqualifikation des sektoralen Heilpraktikers (Physiotherapie) wird die Krankheitsdiagnose vom Physiotherapeuten vorgenommen. Diagnose, Rezept und Therapie finden also unter einem Dach statt. So spart man sich den Weg zum Arzt und Sie kommen bei akuten Beschwerden direkt in die Physiotherapie Praxis. Ist die Befundlage unklar, wird der Patient natürlich trotzdem zu einem Facharzt weiter geleitet, um das Krankheitsbild weiter abzuklären.

Die Krankengymnastik ist eine Behandlungsform, mit der Krankheiten aus fast allen medizinischen Bereichen therapiert werden. Ihr Ziel ist es, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu verbessern. Je nach Beschwerden und Krankheitsbild des Patienten stehen dem Physiotherapeuten unterschiedliche Therapieformen zur Verfügung, z.B.:

  • Förderung der Beweglichkeit durch aktive und funktionelle Übungen
  • Vermeidung von Versteifungen und Schmerzen durch passive Mobilisation
  • Stärkung von geschwächten Muskeln durch kräftigende Übungen zur Haltungs- und Koordinationsverbesserung
  • Entspannungsübungen für verspannte Muskeln zur Wiederherstellung optimaler muskulärer Voraussetzungen
  • Atemübungen zur Unterstützung der Atmung bei Atemwegserkrankungen (Lockerung, Mobilisation, Sekretlösung, Erleichterung der Atmung)
Die klassische Krankengymnastik wird vielen Patienten verordnet, die sich einer Operation unterziehen mussten und nun langsam wieder Kraft und Beweglichkeit aufbauen sollen.
Knieverletzungen, aber auch zum Beispiel Schulter- oder Rückenbeschwerden können mit der Krankengymnastik oft effektiv und nachhaltig gelindert bzw. verbessert werden.
Die manuelle Lymphdrainage ist eine Form der sanften Massage, die den Lymphfluss anregt und somit hilft, dass Stauungen und Schwellungen im Körper verschwinden.
Die Abkürzung PNF bedeutet Propriozeptive (Rezeptoren ansprechen und stimulieren, die an Sehnen, Gelenken und Muskeln liegen und Spannung und Länge messen), Neuromuskuläre (Zusammenspiel von Nerven und Muskeln) Fazilitation (bewegungserleichternd). Die PNF Methode wird meist in der Neurologie aber auch Orthopädie und Chirurgie eingesetzt, um gestörte Bewegungsabläufe zu normalisieren. Dazu werden Druck-, Dehnungs- und Propriozeptoren in Muskeln, Sehnen, Gelenkkapseln und Bindegewebe stimuliert. Diese Abläufe werden in bestimmten festgelegten Bewegungsketten durchgeführt. Dadurch werden die physiologische Bewegungen wieder angebahnt / fazilitiert. Eingesetzt wird PNF vor allem bei Neurologische Erkrankungen wie Schlaganfall, Ataxien, Paresen, Parkinson, zur Gangschulung u.a. bei Prothesenträgern, sowie nach postoperativen Zuständen, Sportverletzungen und Sportrehabilitation.
Die heiße Rolle (HR) ist eine physikalische Anwendung aus der Wärmetherapie und verbindet die Vorzüge der lokalen Wärmeapplikation mit einem Massageeffekt. Der Therapeut behandelt mit einer aus Handtüchern geformten Rolle, die mit sehr heißem Wasser durchtränkt ist. Mit kurzen, kräftigen Druckbewegungen wird nun die heiße Rolle an den gewünschten Körperstellen aufgetragen. Dort kommt es zu einer deutlichen Mehrdurchblutung.
Bei der Behandlung mit Kälte (Kryotherapie) wird dem Körper durch flüssige (kaltes Wasser), feste (Eispackungen) oder gasförmige (Kaltluftgebläse) Materialien Wärme entzogen. Die dadurch eintretende Senkung der Gewebetemperatur kann sich schmerzlindernd, entzündungshemmend oder abschwellend auswirken. Auch eine Muskelentspannung kann durch diese Therapieform herbeigeführt werden.
Durch eine Zugbehandlung, oder auch Traktionsbehandlung genannt, versteht man die Entlastung der Gelenke an den Extremitäten mittels Zugkraft. Durch Gelenkseinstellung, Zugrichtung sowie Kraftansatz bestimmt der Therapeut die Wirkung der Traktion. Sie wird angewandt bei schmerzhaften Gelenkblockierungen, Arthrose, Nervenwurzelreizungen, Muskelverspannungen und zur Entlastung von Bändern und Bandscheiben. Die Traktionsbehandlung kann ergänzend auch mit einem sogenannten Schlingentisch durchgeführt werden.
Mithilfe der Manuellen Therapie lassen sich Funktionsstörungen des Bewegungsapparates untersuchen und behandeln. Grundlage dieses Behandlungsansatzes sind spezielle Handgriff- und Mobilisationstechniken, durch die Schmerzen gelindert und Bewegungsstörungen beseitigt werden. Bevor ein individueller Behandlungsplan festgelegt wird, untersucht der Physiotherapeut die Gelenkmechanik, die Muskelfunktion sowie die Koordination der Bewegungen. Im Anschluss werden blockierte oder eingeschränkte Gelenke mobilisiert bzw. instabile Gelenke stabilisiert. Ziel der Behandlung ist es, das Zusammenspiel zwischen Gelenken, Muskeln und Nerven wiederherzustellen.
Über spezielle Grifftechniken werden die Reflexzonen am Fuß angesprochen. Die vorhandene Regenerationskraft des einzelnen Organs oder Wirbelsäule wird aktiviert.
Zur Anwendug kommt die Fußreflexzonenmassage z.B. bei statisch/muskulären Fehlhaltungen oder Organbeschwerden.

Kinesiologisches Tape kann Schmerzen lindern, den Heilungsprozess bei Verletzungen unterstützen und Entzündungen hemmen. Auch bei muskulären Verspannungen, die oft als Kompensationsbeschwerden bei oder nach Sportverletzungen auftreten, sind Verbäne mit Kinesiologie Tapes eine sanfte und unterstützende Maßnahme, um ganzheitlich den Körper zu unterstützen.
Sie leiden häufiger unter Kopfschmerzen, Nackenverspannungen, Tinnitus oder haben Probleme beim Kauen? Dann leiden Sie womöglich unter einer sogenannten Craniomandibulären Dysfunktion (CMD), einer Funktionsstörung an Schädel und Unterkiefer. Diese funktionelle Störung kann zahlreiche völlig unterschiedliche Beschwerden in nahezu allen Bereichen des Körpers verursachen – etwa Blockierungen der Halswirbelsäule, Beinlängendifferenzen oder Beckenschiefstand. Patienten, die an CMD leiden, erhalten oftmals eine Behandlung, die zwar auf ihre Symptome abzielt, CMD als mögliche Ursache jedoch ignoriert. In der Folge lassen sich Beschwerden niemals dauerhaft abstellen. Im Rahmen einer effektiven CMD-Therapie ist eine Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Physiotherapeut deshalb unerlässlich.
Der Beckenboden, die tiefe Bauch- und Rückenmuskulatur sowie das Zwerchfell stellen zusammen mit der Fußmuskulatur eine funktionelle Einheit dar. Sie wirken stabilisierend auf den Rumpf und die aufrechte Haltung im Alltag. Übungen zur Unterstützung der Wahrnehmung und Koordination des Beckenbodens, sanfte Dehnungs- und Kräftigungsübungen für die aufrechte Haltung und Entspannungsübungen bilden ein Konzept für alle Altersgruppen.
Mit sanftem Druck wird das Gewebe angesaugt und sofort wieder entspannt – 200mal pro Minute.
Die Pneumatische Pulsationsmassage regt die Bewegung sämtlicher Gewebeflüssigkeiten an. Insbesondere verstärkt sich die Fließgeschwindigkeit des Blutes und der Lymphe.
Die im Gewebe angesammelten Stoffwechselschlacken und Umweltschadstoffe werden gründlich gelöst und den Entgiftungs– und Ausscheidungsorganen zugeführt.
Es kommt zu einer spürbaren Entlastung des gesamten Organismus.
Körpereigene Vitalstoffe wie Hormone, Vitamine und Mineralien haben „freie Bahn“ zu den Zellverbänden und stehen verstärkt für einen optimalen Stoffwechsel und eine damit verbundene Gesundung zur Verfügung.
Bei der medizinischen Fußpflege geht es vorranig um medizinische Behandlungen, weniger um die Optik der Füße.
Es werden Hühneraugen, entzündliche Zehennägel, Druckstelllen, Schwielen oder Warzen behandelt.
In der Osteopathie geht man davon aus, dass der Körper sich selbst heilen kann. Diese sogenannte Selbstregulierung basiert auf der Erkenntnis, dass unsere Körperfunktionen durch unsere Nervensysteme und Gefäßsysteme versorgt werden. Bei entsprechender Stimulierung unserer Selbstheilungskräfte kann der Mensch eigenständig Dysfunktionen und Verletzungen heilen.
Wir führen ärztlich verordnete Hausbesuche in Hamburg-Harburg durch. Wir bemühen uns, allen Anfragen nach Hausbesuchen gerecht zu werden, da uns bewusst ist, wie gerade durch Krankheit ans Haus gebundene Patienten auf physiotherapeutische Unterstützung angewiesen sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass die von uns mit Ihnen vereinbarten Hausbesuchstermine nicht immer minutengenau eingehalten werden können.

Kontaktieren Sie uns:







Adresse

Landstuhl:
Bruchwiesenstr. 34
66849 Landstuhl

Schmalenberg:
Hauptstr. 33
67718 Schmalenberg

Kontaktdaten:

Landstuhl:
  +49 (0) 6371 94 65 96

Schmalenberg:
  +49 (0) 6307 91 26 957

  +49 (0) 176 60 82 15 72
  info@physiovital-landstuhl.de